Sperrmüll vermeiden

Veröffentlicht von Benny am

Wir haben das Haus leider nicht komplett geräumt übernommen. Es war jetzt nicht komplett vermüllt, aber vieles hat der Vorbesitzer einfach zurück gelassen.

Um die ganze Tragerei zu vermeiden und auch etwas Kosten (immerhin 25€ pro Kubikmeter) zu sparen, haben wir viele Anzeigen geschaltet und das meiste einfach verschenkt. Ganz coronakonform natürlich mit Terminen, Maske und Abstand. 😉 Aber ein paar kleine Schätze waren tatsächlich auch dabei.

Für die eigentliche Sperrmüllabfuhr ist dann tatsächlich gar nicht mehr viel übrig geblieben, ausser wirklich Müll, den keiner mehr gebrauchen konnte, Innentüren, Holz und haufenweise Teppichboden…

Die Kleinanzeigen haben sich also gelohnt.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.